Mittwoch, 4. Januar 2012

Student again

Neues Jahr, neues Spiel, ich hab es endlich wahr gemacht und bin wieder Student.

Ich bin von hause aus ja Physiker, auch wenn ich "nur" ein Ingenieurdiplom habe. Da ich mir aber selber beweisen will, das ich auch die Physik packe und mich gleichzeitig gerne Wissenschaftler nennen dürfen mag, habe ich vor ca 1,5 Jahren den Entschluss gefasst, einen Abschluss in Physik nachzuholen. Ich hab mir verschiedene Modelle überlegt und angeschaut und bin schliesslich bei der Open University of UK gelandet. Nach einigem hin und her habe ich heute die Bestätigung erhalten, das ich für einen Kurs eingeschrieben bin. Es geht also los.

Anfang übernächster Woche werde ich meine Kursunterlagen bekommen und Anfang Februar geht der Kurs dann los. Ich bin gespannt, ob und wie es mir gelingt, distance learning durchzuhalten. Wenn alles gut geht, darf ich dann in 1,5 bis 2 Jahren noch einen BSc hinter meinen Namen hängen.

Vielleicht richte zu meiner OU Erfahrung noch ein separates Blog ein, oder zumindest eine Unterseite, das scheint so eine Gepflogenheit unter den netzafinen OU-Studenten zu sein.

Achso, wen es interessiert, es geht los mit SMT359 Electromagnetism, und das Ganze wird irgendwann der Abschluss B64 - BSc (Honours) Natural Sciences. Aber genug der Werbung, mögen die Spiele beginnen..

Mittwoch, 28. Dezember 2011

Apples Servicepack, gehört im Saturn

Ich muss ein kleines Geständnis machen, auch auf die Gefahr hin, das mancher nicht mehr mit mir reden will. Ich erkunde gerade Apfelcomputer. Sie gefallen mir. Nicht alles an ihnen, aber manches. Sie machen vieles anders, als Windows-PCs, manches besser, manches schlechter. Ich will auch keinen Flamewar vom Zaun brechen (Kommentare in die Richtung werden auch nicht freigeschaltet!).

Ich war also heute mal wieder im Saturn und bewunderte das teure Hochglanz-Zubehör, das der selige Steve mir verkaufen möchte. Und neben mir standen zwei ältere Herren, offensichtlich technikteilversiert, und wetterten lautstark über Appleprodukte.
Okay, ich mein, ich kann es verstehen, es gibt mehr als genug Kritikpunkte. Ob man mit ihnen leben kann, oder sie K.O.-Kriterien sind, muss jeder für sich selber ausmachen. Ich kann sogar noch nachvollziehen, das ein spiegelndes Display ein negativer Punkt sein kann. Aber bitte, das "man da nicht mal Servicepack Zwo drauf installieren kann" ist a) falsch (Bootcamp -> Windows XP -> Servicepack 2), b) ein ziemlich unqualifizierter Beitrag und c) nun wirklich kein Argument gegen Apple!

Ende des Jahres

In den letzen Wochen ist eine Menge bei mir passiert. Ich war viel auf Dienstreise, im Ausland und war froh, irgendwann Weihnachten zu erreichen. Aus dem Grund habe ich mir auch keine Challenge für Dezember ausgedacht. Meine geistige Gesundheit zu wahren, also die Reste jener welcher, war schon anstrengend genug.
Offen gesagt, ich weiß im Moment gar nicht, wo ich stehe, wo mir der Kopf steht und wo ich in sechs Wochen stehen werde. Daher lautet meine Januar Challenge einfach nur "ordne dein Leben, deine Gefühle, deine Ziele". Aufgabe genug.

Um aber dem "Was Neues"-Label gerecht zu werden, ich bin nun Student der Open University und sobald ich die Gebühr überwiesen habe auch in einem ersten Kurs eingeschrieben. Zweiter Abschluss, ich komme!

Samstag, 5. November 2011

Wie in Australien..

Es ist mal wieder soweit. Nachdem wir nun schon seit ziemlich genau zwei Monaten Plätzchen (gell Frau Basmati?) und Lebkuchen im Supermarkt kaufen können (ja, Ela, ich mag die auch das ganze Jahr), ist es heute passiert, auf halbem Weg zwischen dem ersten Schokoweihnachtsmann im Aldi und der Bescherung.

Ich nehme mir jedes Jahr aufs neue vor, mich davon nicht überrumpeln zu lassen und doch geschieht es jedes Jahr wieder. Dieses Jahr war es aber schon besonders skurril. Immerhin bin ich kurz vor dem Markt noch rechts abgebogen um mir einen leckeren Gschwender-Eistee zu kaufen, Softdrinks mag ich ja nicht mehr. Und während ich mich darüber freue, bei den knapp 20°C noch einen Eistee ergattert zu haben, steh ich plötzlich auf einem Weihnachtsmarkt..

Zugegeben, nur die Buden. Und es dauert ja auch etwas, diese riesen Touristenfalle aufzubauen. Aber irgendwie kann das nicht richtig sein, das man mit einem Eistee in der Hand und dem Gedanken im Kopf, das man besser ein T-Shirt angezogen hätte, plötzlich auf einem Weihnachtsmarkt steht. Ich glaube, dieses Jahr setz ich mich in Badehose unter dem Baum. Und der wird eine Weihnachts-Jucca-Palme werden!

Freitag, 4. November 2011

kleine Updates

FIY: Ich hab etwas mit den Einstellungen gespielt und ein klein bisschen die Gadgets und Layouts geändert. Vermutlich bemerkt es eh keiner. Wer sich berufen fühlt, möge einen Kommentar abgeben, der Rest möge mit leben..